Archiv der Kategorie: Gesundheit

Kann zu viel Wasser dem Körper schaden?

Jeder weiss, dass Wasser essentiell für das Überleben ist. Wer jedoch zu viel Wasser zu sich nimmt, der kann dem Körper Schaden zufügen und im schlimmsten Fall endet eine Wasservergiftung tödlich – eine Balance zwischen zu viel Wasser und einer zu geringen Flüssigkeitsaufnahme ist überlebenswichtig. Wie gross die tägliche Menge tatsächlich sein sollte, ist selbst bei Experten umstritten und nicht selten wird der Rat gegeben, dass gar nicht zu viel Wasser getrunken werden kann. Dies ist jedoch absolut falsch.

Wie viel Wasser sollte getrunken werden?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt in ihren Statuten eine tägliche Menge von 1,5 Litern Wasser. Diese Menge gilt nur bei normalen Verhältnissen und steht eine Hitzewelle oder starke körperliche Anstrengungen an, so kann sich diese empfohlene Menge auf bis zu drei Litern pro Tag verdoppeln. Wesentlich mehr sollte dem Körper jedoch nicht zugemutet werden, denn wer zu viel trinkt, der kann sich selbst tatsächlich schaden. Der Körper kann pro Tag nur eine bestimmte Menge an Flüssigkeiten verarbeiten und durch den Magen-Darm-Trakt ausscheiden. Die maximale Wassermenge hängt dabei jedoch von verschiedenen Faktoren ab und kann nicht allgemein festgelegt werden: Gesundheitszustand, Temperatur, Alter und weitere Gegebenheiten beeinflussen diese Menge. Grundsätzlich rät die DGE jedoch dazu, niemals mehr als zehn Liter Wasser pro Tag zu trinken.

Die Folgen von überhöhten Flüssigkeitskonsum

Wer zu viel Wasser zu sich nimmt, der riskiert eine Wasservergiftung. Dabei wird die zusätzliche Flüssigkeit vom Körper nicht verarbeitet und reichert sich im Körper an. Dabei wird das Blut verdünnt und gefährliche Nebenwirkungen entstehen: So sinkt zum Beispiel die Konzentration von Salz und Vitaminen und so entstehen Muskelschwächen, aber auch epileptische Anfälle und Desorientierung sind Folgen einer Wasservergiftung – im schlimmsten Fall kann es sogar zum Herzversagen kommen. Um einer Wasservergiftung vorzubeugen ist es bei einem hohen Flüssigkeitskonsum sinnvoll, wenn Nahrungspräparate eingenommen werden, um den Effekten entgegenzuwirken. Aus gesundheitlichen Gründen sollte ein übermässiger Konsum von Wasser grundsätzlich vermieden werden. Jedoch sollte der Konsum von Vitaminen praktisch nie unterlassen werden. Deshalb bietet JuicePlus solche Vitamin Kapseln an.

 

 

Vitamine – Wie viel braucht der menschliche Körper wirklich?

Obwohl Vitamine sowie Mineralstoffe nur in geringen Mengen gebraucht werden, sind sie für die tägliche Leistung und die allgemeine körperliche Gesundheit wichtig. Vitamine und Mineralstoffe werden bei sämtlichen Körperfunktionen benötigt und so helfen sie zum Beispiel dabei die Stabilität der Knochen zu bewahren. Aber auch die Sehkraft ist von Vitaminen abhängig, genauso wie das Immun- und das Nervensystem. Da der menschliche Körper jedoch nicht in der Lage ist diese lebenswichtigen Vitamine selbst zu produzieren, müssen sie extern über die Nahrung oder entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln zugeführt werden. Zwar kann eine ausgewogene Ernährung die entsprechenden Mengen liefern, doch kann es zu einem höheren Bedarf kommen: Spezielle Diäten, Krankheiten oder ein erhöhter Verbrauch sorgen dafür, dass zusätzliche Vitamine erforderlich sind.

Gerade Erkältungen und die Nutzung einiger Medikamente sorgen dafür, dass der Körper mehr Vitamine benötigt. Doch auch wer raucht, Alkohol trinkt oder regelmässig Sport treibt, sollte seinem Körper entsprechend Vitamine und Mineralstoffe zuführen, um den Vitaminhaushalt auszugleichen. Sollten weniger Vitamine dem Körper zugeführt werden als dieser für den täglichen Bedarf braucht, so kommt es zu Mangelerscheinungen wie zum Beispiel Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Antriebslosigkeit, eine verminderte Leistungsfähigkeit sowie ein schwaches Immunsystem.

Die wichtigsten Vitamine in der Übersicht

Allgemein werden Vitamine in zwei Kategorien eingeteilt, bei denen es sich um wasserlösliche sowie um fettlösliche Vitamine handelt. Zu den wasserlöslichen Vitaminen zählen:

  • Thiamin (B1)
  • Riboflavin (B2)
  • Pyridoxin (B6)
  • Cobalamin (B12)
  • Ascorbinsäure (C)
  • Biotin (H)
  • Niacinamid (Niacin)
  • Folsäure
  • Pantothensäure

Die wichtigsten fettlöslichen Vitamine sind:

  • Retinol (Vitamin A)
  • Calciferol (Vitamin D)
  • Alpha-Tocopherol (Vitamin E)
  • Phylochinon (Vitamin K)

Die letzten vier Vitamine sind auf die Gegenwart von Fett angewiesen, damit der Körper sie effektiver aufnehmen kann. Ausserdem werden die fettlöslichen Vitamine im Körper gespeichert, sollte ein Überschuss vorhanden sein, während die wasserlöslichen Vitamine mit dem Urin wieder ausgeschieden werden.

Schutz der Zellen

Eine weitere wichtige Funktion von Vitaminen ist der Schutz der Körperzellen vor den sogenannten freien Radikalen: Diese haben negative Wirkungen und sorgen zum Beispiel für eine schnellere Verkalkung der Arterien, was im schlimmsten Fall zu einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt führen kann. Gerade bei erhöhtem Blutzucker sind die freien Radikale häufig anzutreffen. Dann ist eine regelmässige Zufuhr von Vitaminen A, C und E sehr sinnvoll, oftmals wird auch die Nutzung von Vitamin-Präparaten angeraten. Nicht immer kann ein umfangreicher und sinnvoller Speiseplan umgesetzt werden, denn nicht selten kommen Arbeitszeiten und -bedingungen einer optimalen Ernährung in die Quere. Gerade in solchen Situationen können entsprechende Nahrungsergänzungsmittel helfen und den Alltag entspannter und gesünder gestalten. Ebenfalls helfen die Kapseln von JuicePlus. Diese sind einfach einzunehmen und versorgen einen mit genügend Nährstoffe.