Den Oman entdecken

Wenn eines sicher immer wieder interessant ist, dann doch, wenn man einfach mal in einem anderen Land mit anderer Kultur und anderen Sitten die Ferien verbringt. So kann man so vieles lernen und kennenlernen ohne sich dabei zu langweilen. Ehrlich sagen muss man nämlich sicherlich, dass Ferien manchmal auch sehr langweilig werden können, vor allem dann, wenn es darum geht, Jahr für Jahr dieselben Ferien zu verbringen und somit eine wirklich auffallende Monotonie zu haben. So aber kann man sich die eine oder anderen Neuerungen zeigen und das Leben einfach mal geniessen. Besonders schön und sicher nicht wenig gut geeignet ist natürlich auch Arabien, um mal Ferien anders zu verbringen. Vor allem Oman Ferien sind hier sehr beliebt, weil es sich eben um ein schönes Sultanat handelt.

 

Foto: Kurt Schubert  / pixelio.de
Foto: Kurt Schubert / pixelio.de

 

Das Sultanat Oman

Dass das Sultanat von Oman im interessanten Arabien liegt, das hört man schon allein am Namen des Staates. Aber nicht nur deswegen. Auch die Amtssprache des Landes zeigt hier offensichtlich, wo man sich befindet und um was für einen kulturellen Kreis es sich hier dreht. Die Amtssprache von Oman nämlich ist Arabisch, die Sprache der Araber. Heute umfasst das Sultanat von Oman doch auch eine stattliche Zahl an Einwohnern. Insgesamt nämlich wohnen etwa 3,22 Mio. Menschen hier, was im Vergleich zu einem halben Jahrhundert zuvor, wirklich sehr viel ist. Diese Menschen verteilen sich auf einer Fläche von etwa 309.500 km², womit die Bevölkerungsdichte des Sultanats zu den geringsten der Welt gehört.

Die herrliche Flora und Fauna Omans

Die Flora und Fauna eines Landes machen das Land genauso aus, wie die Menschen und die Städte eines Landes. So also ist es auch wichtig, im Sultanat von Oman auch etwas über die Flora und Fauna zu wissen, die sich doch sehr von der in Mitteleuropa unterscheidet. An Pflanzen findet man hier doch so einiges. Besonders interessant sind in den höheren Regionen Omans sicher auch die schönen Akazien, die anmutend dem Himmel entgegen ragen. Aber auch die schönen Maulbeerfeigen und Jasminsträucher, welche die Luft mit ihrem süssen Geruch nur allzu schwer schwängern. Doch auch die Fauna hat es hier für sich. Leoparden leben hier ebenfalls wie Dromedare und Kamele. Man kann also schnell merken, wie anders diese Flora und Fauna hier sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.